HOL DIR DIE SALESHEROES FITNESS TIPPS - KOSTENLOS

Die SalesHeroes Fitness Tipps direkt in Deine E-Mail Inbox. Kostenlos aber nicht umsonst!
E-Mail Adresse
Vorname
Nachname

Feedback & Vorschläge gerne an: Michael@SalesHeroes.org

Music-Apps und Beats die jedes Workout leichter machen

Workout Music Apps Compilations Fitness Tipps

Mit Musik macht das Training nicht nur mehr Spaß, es fällt auch wesentlich leichter. Alle, die mit Musik trainieren sagen unisono, dass die Beats sie pushen und dem Workout einen zusätzlichen Kick geben. Egal, ob beim Laufen, im Gym oder beim Bodyweight-Training zuhause – mit Musik geht’s deutlich besser.

Umfrage Workout Music TwitterDeshalb habe ich auf Twitter und Facebook mal in die Runde gefragt, welche Musik denn Euer Workout beflügelt, was Ihr so hört und welche Apps Ihr benutzt. Und Ihr habt mir viel spannendes Feedback gegeben – vielen Dank dafür! Eure Tipps möchte ich hier gerne gesammelt weitergeben:

Umfrage Workout Musik Runtastic LinzIn einem Punkt waren sich alle einig: Workout-Musik darf pushen! Mariah Carey und Whitney Houston stehen daher nicht auf Euren Playlists. Vielmehr scheint es grob zusammengefasst 2 große Lager zu geben: die Rocker und die Elektro-Fraktion. Dazwischen gibt es noch ein paar Tunes aus dem upbeat Pop-Genre. Besonders beliebt sind Guns n’Roses, Steve Aoki, Tiësto und U2!

Natürlich kann sich jeder seine eigene Playlist aus Songs zusammenstellen. Meine Erfahrung damit ist allerdings, dass man dann immer das Gleiche hört, und es irgendwann langweilig wird.

Daher bin ich, wie offenbar viele andere von Euch ebenfalls, dazu übergegangen, Apps, Compelations und Podcasts zu nutzen, die für Abwechslung und die Extraportion Drive im Workout sorgen:

#YouTube

Klar, wer auf YouTube nach „Workout Music“ sucht wird zigfach fündig. Da ist ein riesen Fundus an Compilations und Tracks vorhanden. Nachteil dieser naheliegenden Variante ist allerdings das kostenintensive Streaming der Videos. Das geht ganz schön auf’s Downloadvolumen, wenn man im Studio nicht mit WiFi gesegnet ist. Für zuhause allerdings durchaus eine Alternative, die ich auch gerne nutze.

Workout Fitness Musik Clublife Tiesto#Podcast: Clublife by Tiësto

Der Star-DJ bringt jede Woche einen neuen Mix als Podcast. Und stellt dabei seine Lielings-Tracks vor. Jede Folge dauert rund eine Stunde und bringt Stimmung in Eure Workout-Session.

#Podcast / #App: Motion Traxx

Motion Traxx gab es von Ende 2008 bis Anfang 2015 als Podcast. Seither kommen keine neuen Folgen mehr, aber durch 5 Jahre Podcast-Historie, kann man sich weiter durchhören und hat damit jede Menge Musik für sein Training. Die Neuauflage gibt es zudem als App. Dort werden die Tracks ständig erneuert und sind in 4 Cardio-Bereiche eingeteilt: Treadmill, Indoor Cycling, Elliptical und Other Cardio. Man wählt ausserdem die gewünschte Dauer (20, 40 oder 60 Minuten) und bekommt dann neben der Mucke auch Motivation in die Headphones geliefert. Die App ist kostenlos. Die Sessions kosten dann 4,99/Monat. Kostenlos kann man allerdings weiterhin die Musik ohne Thema nutzen, wenn man sich registriert.

Workout Fitness Musik Fitbeats#App: Fitbeats

Fitbeats ist speziell auf Läufer ausgelegt. Ich mag die kostenlose App aber auch gerne im Fitness-Studio zum Krafttraining. Man wählt zuerst die Intensität, also die BPM (Beats per Minute) aus. Sämtliche Tracks sind dann im gewünschten Bereich und passen perfekt zum Training. Studien zeigen, dass sich unser Herzschlag an die BPM von Musik, die wir hören, anpasst. Dieses Prinzip macht sich  Fitbeats zunutze und bietet eine Range von 115 BPM zum Walken, bis zu 200 BPM für Power-Workouts.

Wer lieber nach Musik-Genres trainiert, kommt ebenfalls auf seine Kosten: es stehen Remixes aus den Bereichen DJ Pop, Rock, Hip Hop, Instrumental, Fitness und Zumba zur Auswahl.

#App: FIT Radio

Eine schier unendlich scheinende Vielfalt findet Ihr in der kostenlosen App FIT Radio. Es kann aus Genres, oder Trainings-Varianten gewählt werden, und dabei bleiben so gut wie keine Wünsche offen. Das Angebot reicht von Mainstream (Top 40, Pop, Hip Hop, Party und Fireside), über Electro (EDM, Trap, Electro House, House, Techno, Trance, Indie Dance, Dubstep/Bass, Drum N Bass und TW), und Rock (Alternative, Hard Rock, Indie Rock, Classic Rock, Cool Down und Country), bis hin zu Classics (Oldies, 80’s, 90’s, 2k Radio, R&B/Hip Hop und Mix it Up).

Workout Fitness Musik Fit RadioBeim ersten Login kann man sich mit seinem Facebook Account registrieren und erhält dann zusätzlich Vorschläge, basierend auf den eigenen Facebook Likes im Bereich Musik.

Wer die Tunes lieber auf sein Workout abgestimmt mag, findet ebenfalls eine breite Auswahl: Von Running (wiederum unterteilt in BPM-Ranges von 130 bis hinauf zu 170+), über Gym Cardio, CrossFit, Phys. Ed, 5k/10k Run, Lifting, Latin Zumba, Spin, Kickboxing und 32-Count, bis hin zu Warm Up & Cool Down (Chill Rock, Lounge, Yoga und Chakra Spa).

Wer damit noch nicht genug bedient ist, kann auch noch nach dem Lieblings-DJ suchen und seine Tracks hören. Selbstverständlich wieder quer über alle Genres.

Damit ist FIT Radio die mit Abstand vielfältigste App und mein klarer Favorit. Ich bin allerdings auch noch im Gratis-Modus. Irgendwann kostet das Monat dann wohl 3,99/Monat. Ich werde mir noch ansehen, ob ich das dann weiter noch nutze.

Workout Fitness Musik Rock My Run#App: Rock My Run

Auch Rock My Run orientiert sich in der Auswahl der Musik intensiv an den BPM. Und mischt diesen Filter geschickt mit den einzelnen Musik-Genres zu einem ansprechenden „Station“-Konzept. Damit findet man hier, passend zur Intensität des Trainings nicht nur elektronische Musik, sondern eben auch Rock, Pop, Hip Hop, Country, 80’s, 90’s und sogar Oldies.

Zusätzlich stehen auch Stations, abgestimmt auf Workout-Arten wie 5k, Marathon, Walking, Elliptical, Weight-Lifting, Warmup und Cooldown zur Verfügung.

Ein weiteres Plus für Apple Fans: die App gibt es auch für die Apple Watch.

Workout Fitness Musik Runtastic Compilations#Compilations: Runtastic

Die Fit-Macher aus Österreich haben auch in Sachen Musik einiges zu bieten. Begonnen hat alles mit Runtastic Music – Running Vol. 1. Heute stehen neben zahlreichen weiteren Compilations zum Laufen auch Alben für Workouts, Power Workouts und sogar ein Six Pack Ab Mix zur Auswahl. Wer Apple Music abonniert hat, hört alle Compilations kostenlos. Ansonsten kosten sie zwischen 3,99 und 7,99 Euro pro Album.

#Compilations: Apple Music / Spotify

Auch Apple selbst hat die Nachfrage an Workout-Musik erkannt und mit verschiedensten Mixes aufgegriffen. Sucht man in Apple Music nach „Workout“ kommen neben Vorschlägen wie den Runtastic Alben oder Motivation Training, viele eigene Compilations für Workout-Arten wie Cardio, Bodypump Bangers, Spinning Sessions, Dance Workouts und Hip Hop Workouts.

Ähnliches gilt wohl auch für Spotify. Spotify nutze ich selbst nicht und kann daher keine eigenen Erfahrungen einbringen. Viele von Euch haben mir allerdings bestätigt, dass die Listen dort auch einiges für Eure Workouts zu bieten haben. Vorallem das Teilen von Listen mit Freunden macht mit Trainingspartnern bestimmt viel Spaß.

Bei der Auswahl, die heute zur Verfügung steht, muss wirklich kein Workout mehr langweilig und trocken ohne Musik ablaufen. Der Großteil des Angebots ist ausserdem noch dazu gratis. Die Möglichkeiten waren vermutlich in der Geschichte der Fitness noch nie so riesig, sich von Musik durch’s Training tragen zu lassen!

Fehlen Euch Services, Apps oder Musikvorschläge hier in der Aufzählung? Habt Ihr noch andere spannende Tipps, wie wir  unsere Workouts musikalisch untermalen können? Lasst mich Eure Favoriten in den Kommentaren wissen!

Kommentare

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

HOL DIR DIE SALESHEROES FITNESS TIPPS - KOSTENLOS

Fitness Tipps und Motivation direkt in deine E-Mail Inbox. Kostenlos, aber nicht umsonst.
E-Mail Adresse
Vorname
Nachname
Secure and Spam free...